JSOpro

Fotos © Matthias Ellinger

Förder- und Motivationsprogramm JSO pro

Im Schuljahr 2017/2018 wurde mit Unterstützung der Mara und Holger Cassens-Stiftung ein neues Förder- und Motivationsprogramm als Pilot-Projekt durchgeführt. Das Programm wurde sehr gut angenommen und kann nun im Schuljahr 2019/20 dank der fortgeführten Unterstützung seitens der Mara und Holger Cassens-Stiftung in die dritte Runde gehen.

Neu in diesem Jahr ist das Fagott-Stipendium: Das Stipendium beinhaltet die Übernahme der vollen Unterrichtsgebühr für 30 Min. Fagott-Unterricht entweder am Konservatoirum Schwerin oder an der Musik- und Kunstschule Ataraxia e. V. – Trägerschulen des JSO Schwerin. Das Stipendium kann ab sofort vergeben werden und ist zunächst für das Schuljahr 2019/2020 gültig mit Option auf Verlängerung um 6 oder 12 Monate. Weiterführende Informationen finden sich hier.

Mit dem Programm JSO pro wird der musikalische Orchesternachwuchs in Schwerin und Umland gefördert und junge Musikerinnen und Musiker ermutigt, dem JSO beizutreten.

Dazu sind zwei Förderbereiche entwickelt worden: Zum einen eine individuelle Förderung für junge Musikerinnen und Musiker und zum anderen eine Förderung von motivations- und gemeinschaftsbildende Maßnahmen im Rahmen der Orchesterarbeit.

Im Bereich der individuellen Förderung kann für besonders begabte und motivierte Schüler*innen, die ihren Musikunterricht nicht an einer VdM-Musikschule erhalten, die dann fällige Jahresgebühr für die Mitwirkung im JSO erlassen werden. Zusätzlich können wöchentliche Fahrtkosten übernommen werden. Auch weitere individuelle Förderungen (Coaching, Instrumentenleihe etc.) sind auf Antrag möglich. Die Stipendiaten werden nach Motivation und Begabung (durch Motivationsschreiben und Eignungsprüfung beurteilt), sowie nach dem bestehenden Bedarf des Orchesters ausgesucht. Es werden max. 500 Euro pro Stipendiat*in/pro Schuljahr vergeben. Insgesamt stehen im Schuljahr 2019/2020 max. 2.500 Euro für individuelle Förderung zur Verfügung.

Zusätzlich werden für alle Mitglieder des Orchesters zur Motivations- und Gemeinschaftsbildung gesonderte Orchesterfahrten inklusive Kulturprogramm veranstaltet. Die erste Reise ging im März 2018 nach Berlin mit einem Besuch der Ausstellung zum Leben und Werk von Julius Eastman in der SAVVY Contemporary im Rahmen des Festivals Maerz Musik, einem Workshop in der Berliner Staatsoper und einem Konzertbesuch in der Berliner Philharmonie mit dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin.

Im Schuljahr 2018/2019 gab es einen Workshop mit der Regisseurin Theresa von Halle zum Thema „Acting Instruments“ sowie eine Orchesterfahrt in die Elbphilharmonie und in die Hochschule für Musik und Theater Hamburg.

» PDF-Datei mit den ausführlichen Infos zum Programm als Download «

JSO pro
Ein Pilotprojekt des JSO Schwerin
gefördert durch die